Klebe-, Verguss- und Vakuumtechnik

Als Spezialist für Misch- und Dosieranlagen bieten wir eine breite Palette von Produkten und Systemen zur Verarbeitung von Gießharzen, Klebstoffen, Epoxiden, Polyurethanen oder Silikonen. Die vielfältigen Materialeigenschaften zusammen mit den verschiedensten Anwendungsbereichen erfordern auch immer kundenspezifische Lösungen unter der Berücksichtigung von lokalen Anforderungen und der Produktionsumgebung.

Den Bereich Klebe-, Verguss- und Vakuumtechnik deckt unsere Maschinenbaureihe „LV“ ab: Die Abkürzung steht für low viscosity – zu Deutsch: geringe Zähflüssigkeit – und bezieht sich auf das zu verarbeitende Material. Dabei erfordern diese dünnerflüssigen Materialien einen vergleichsweise geringen Verarbeitungsdruck von ca. unter 50 bar. Zum Vergleich: Unsere Standard-Baureihe „mastermix“ arbeitet bei manchen hochviskosen Materialien mit einem Druck von bis zu 350 bar.

Aufbau der Anlagen…

Eine "mastermix LV" wird modular aufgebaut:

  • Als Grundlage dient meist unsere „mastermix LV compact“, in der Basisversion ausgerüstet mit zwei Zahnraddosierpumpen für die A- und die B-Komponente


  • Je nachdem, welches Material zu verarbeiten ist, kann die Anlage zusätzlich oder alternativ auch mit Exzenterschnecken , Membran  oder verschiedenen anderen Materialpumpen ausgerüstet werden. Unsere erfahrenen Ingenieure beraten Sie gerne zur jeweils bestgeeigneten Pumpentechnologie und stellen sicher, dass Sie ein Dosiersystem mit optimaler Leistung, Lebensdauer und Zuverlässigkeit erhalten.
  • Die Zuführung der beiden Komponenten richtet sich einerseits nach der Gebindeeinheit des jeweiligen Materialherstellers, andererseits nach den kundenspezifischen Anforderungen. Denkbar sind vielfältige Kombinationen – von Druckbehältern über 200-Liter-Fässer bis hin zu IBC-Containern mit 1000 Litern Fassungsvermögen.
  • Bei manchen Materialien müssen die Zuführungen auch beheizt, mit Rührwerken ausgestattet und/oder unter Vakuum betrieben werden können. Die Abbildungen hier zeigen Ihnen nur ein paar Beispiele für verschiedene Variationen, angefangen von verschiedenen Behältergrößen bis hin zu beheizten Komplettlösungen für Ihre Anwendung.
  • Schließlich ist noch das für die Anwendung passende Mischsystem zu bestimmen. In der Regel kommt ein statischer Einwegmischer zum Einsatz. In der Basisversion ist die „mastermix LV compact“ dazu mit einem Zwei-Komponenten-Mischventil ausgerüstet: Die Materialkolben werden dabei separat angesteuert und die A- und die Komponente getrennt in den Einwegmischer geführt. Alternativ können beide Komponenten auch mithilfe unserer dynamischen Mischköpfe vermischt werden – mehr dazu finden Sie im Abschnitt statische- und dynamische Vermischung.

Mit unserem flexiblen Baukastensystem kann also jede Kernkomponente bedarfsgerecht ausgelegt werden. Ergebnis ist ein Misch- und Dosiersystem, das Ihre ganz spezifischen Anforderungen erfüllt. Unsere langjährige Erfahrung ermöglicht uns dabei, die optimale Konfiguration für Ihre Anwendung schnell und sicher zu bestimmen.

Teilen Sie uns einfach Ihre Anforderungen mit, und/oder senden Sie uns die Materialdatenblätter von Ihrem Materialhersteller. Wir beraten Sie gerne!